Es ist eine ganz besonders erfüllende Aufgabe für mich, mit Kindern und ihren Familien kleine und große Bewegungen - und was diese bewirken und bedeuten - im täglichen Leben spielerisch zu erforschen.

Bewegung legt das Fundament für die körperliche, emotionale, geistige, sprachliche und soziale Entwicklung von uns Menschen. Durch Bewegung können wir in all diesen Bereichen dazulernen.

Bindungsfähigkeit und Autonomieerleben, zwei für den Menschen äußerst wichtige Entwicklungsbereiche. beruhen auf der Fähigkeit, sich in Bewegung versetzen zu können und sich dabei zuwenden bzw. abwenden- und sich damit wiederum Anderem zuwenden - zu können.

Samt all den Emotionen, die dabei auftauchen können, sind dies für uns Alle  - ob Erwachsene oder Kinder  -strukturierende Impulse im alltäglichen Leben.  Dies gilt besonders auch für Babies und Menschen allen Alters, die in irgendeiner körperlichen, geistigen oder seelischen Weise herausgefordert sind.

Jedes Kind macht entwicklungsgemäß ähnliche, im menschlichen Nervensystem angelegte Bewegungsabläufe durch – und jedes Kind ist einzigartig in seinem Wesen. Auch Menschen, die sich mit Einschränkungen oder Behinderungen auseinandersetzen müssen, können auf verschiedene Bewegungsmöglichkeiten zurückgreifen, diese entdecken und für sich nutzen.

In meiner Arbeit der ganzheitlichen Bewegungs, Berührungs- und Bindungsförderung wird die jeweilige Entwicklung mit Achtsamkeit, pädagogischem und körperorientiertem Wissen sowie spielerischer Begegnung begleitet. Dabei wird die Beziehung zwischen Kind und Bezugsperson(en) besonders geachtet und unterstützt.

Ich möchte mit meiner Arbeit dazu beitragen, Babies und Kinder verschiedenen Alters und ihre Bezugspersonen darin zu unterstützen, sich in ihrem Körper im alltäglichen Leben möglichst wohl zu fühlen und sich möglichst ganzheitlich in Körper, Seele und Geist zu entwickeln. So kann jede/r ein möglichst umfangreiches Bewegungs- und Verhaltensspektrum entwickeln und mit sich selbst, anderen und der Welt in vielfältige Verbindung treten.

Meine Angebote der ganzheitlichen Bewegungs,
Berührungs-

und Bindungsförderung sind:

Baby-Eltern Gruppen 

Kleingruppen für Kinder von ca. 1-2 Jahren,
2-3 Jahren

und von 4-6 Jahren

Einführungsvortrag oder Seminar mit eigenen

Bewegungserfahrungen. Eine Einführungin die Sinnes-

und Bewegungsentwicklung je nach Zielgruppe für Eltern

und andere Bezugspersonen, ErzieherInnen, TherapeutInnen

wie Physio- und ErgotherapeutInnen. 

Für aktuelle Termine und Flyer klicken Sie bitte hier





Einzelberatung Hier kann ganz speziell auf das Baby/ Kind eingegangen werden. Es ist sinnvoll, wenn die Familie nach einem ersten Kennenlerntermin sich dann für eine erste Einheit von 3 – 7 Sitzungen über einen gewissen Zeitraum entscheiden kann, um im Prozess mit der von mir angebotenen Arbeit zu bleiben. So können über eine Zeitlang neue Impulse und neue Muster kennengelernt und integriert werden. In den Einzelsitzungen sind oftmals außer dem betreffenden Baby/ Kind auch die anderen Bezugspersonen, die im Alltag präsent sind, z.B. Geschwister, Großeltern, Betreuungspersonen mit einbezogen. Mit von auswärts kommenden Familien werden auch aufeinanderfolgende Termine (auch an Wochenend- und Ferientagen) ausgemacht, so dass die Beratungen mit einem Aufenthalt am Chiemsee verbunden werden können.

Nachtsitzungen  Hier ist es oft möglich im Beisein der Bezugsperson  sanfte Techniken anzuwenden, um Entspannung und Beruhigung zu vermitteln. Den Babies und Kindern wird vorher auf einfache Weise mitgeteilt, dass dies beabsichtigt und von der Bezugsperson "erlaubt" ist, so dass - selbst wenn sie mal aufwachen sollten - sie sich sicher und aufgehoben fühlen können. 

Besuch und „Spielstunde“ mit den Babys/ Kindern als Hausbesuch oder in einer Einrichtung mit nachfolgender Besprechung  In der alltäglichen Umgebung mit seinen spezifischen Gegebenheiten kann das, was in einer Sitzung sich herauskristallisiert hat, manchmal durch die Unterstützung eines Besuches von mir leichter integriert werden. So komme ich gerne nach Absprache zu Ihnen nach Hause und/ oder und in die Räumlichkeiten der betreuenden Institution. Letzteres wird natürlich mit den LeiterInnen und Betreuungspersonen abgesprochen.

Themenspezifische Fortbildungen für ErzieherInnen von Kinderkrippen, Kindergarten und Schulen, LeiterInnen von Elten/ Kind- bzw. Babygruppen, sowie für TherapeutInnen

An dieser Stelle möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass diese individuelle, ganzheitliche Bewegungs-Berührungs-Bindungsarbeit für Menschen in allen Lebensaltern und bei allen Konstitutionen unterstützend sein kann. Somit biete ich diese Arbeit auch älteren Menschen, Menschen die mit einer Herausforderung wie einer Behinderung oder chronischen Krankheit leben bzw. die in achtsamer Plege einen Menschen betreuen (wollen), und auch Menschen, die sich auf den Sterbeprozess und den Tod vorbereiten, an. Termin und Ort nach Vereinbarung.

Bei Interesse setzen Sie sich mit mir in Verbindung indem Sie oben auf Kontakt klicken oder telefonisch unter 08051/ 9659035 oder durch email: tresseltkerstina@gmail.com